Projekt

Nahe am Dorfzentrum von Remigen entsteht die Überbauung Unterdorf mit sechs Mehrfamilienhäusern. Zwei davon sind für Wohneigentum reserviert.

Gesamtüberbauung

Das Areal Unterdorf befindet sich am südöstlichen Rand des Dorfzentrums von Remigen und war bisher unbebaut mit Ausnahme seines Westrands, wo ein altes Bauernhaus der neuen Überbauung weicht. Als Referenz an dieses Gebäude erhält das an seinem Platz neu entstehende Mehrfamilienhaus (Haus 1) ein Satteldach. Die übrigen Neubauten erhalten Flachdächer mit Attikageschossen und markieren damit den Übergang vom alten Dorfkern zu den jüngeren Quartieren. Haus 1 und Haus 5 sind für Wohneigentum reserviert.

Zeitgemässe Architektur und Minergiestandard

Die Häuser präsentieren sich von aussen modern und funktional, die grosszügigen Fenster der Ost-, Süd- und Westfassaden lassen ganztags viel Licht in die Wohnungen. Alle Wohnungen sind behindertengerecht ausgebaut, die Stockwerke durch Liftanlagen erschlossen. Dank Energiegewinnung über eine zentrale Grundwasserwärmepumpe, kontrollierte Lüftung und gute Wärmedämmung wird Minergie-P-Standard erreicht.

Hoher Komfort und Wohnqualität

Die grosszügigen, praktischen Grundrisse sorgen für hohen Wohnkomfort. Alle Wohnzimmer sind gegen Süden ausgerichtet. Der Innenausbau lässt beim Kauf ab Plan Spielraum für individuelle Wünsche, zum Beispiel in der Wahl der Bodenbeläge.